Jutta Hummel stellt aus

Am 12. und 13. Dezember stellt Kunstkreis-Mitglied Jutta Hummel einige ihrer Bilder in der Gewölbe-Galerie Einamann, in 84091 AttenhofenUntereinöd 1, aus. Es ist die traditionelle Winterausstellung, bei der mehrere Leute mitwirken. Sie wird die Kategorie Malerei vertreten. Glühwein und Plätzchen versüßen den Aufenthalt.
Die Ausstellung ist am Samstag, 12.12.15 von 14 Uhr bis 19 Uhr und am Sonntag, 13.12.15 von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

2-Tages-Workshop „Abstrakte Malerei“

workshop

Dozent: Markus Lindinger

Kursort:  KunsTRaum Abensberg

20./21. November, Fr. 18-21:30 Uhr, Sa. 10-18 Uhr,

und/oder

27./28. November, Fr. 18-21:30 Uhr, Sa. 10-18 Uhr,

Kursgebühr:  135€

 

Dieser 2-tägige Workshop soll genügend Zeit und Raum bieten um sich mit verschiedenen Materialien vertraut zu machen. An diesen 2 Tagen wird nur mit dem Spachtel gearbeitet.

Vermittelt werden:

Bildaufbau unter dem Motto „keine Angst, es kann nichts schief gehen, denn alles was was entsteht hat seinen persönlichen Charme“

Markus Lindinger geht auf jeden Teilnehmer persönlich ein und verrät seine Kunstgriffe, sowie Techniken der abstrakten Malerei.

Organisatorisches:

  • Leinwand wird auf wunsch besorgt.50×50. Kosten je 5€
  • Material wird nach Nutzung abgerechnet und beträgt ca. 20€
  • Material kann auch selbst mitgebracht werden. Materialliste folgt, ist aber kein muss, sondern nur eine Inspiration!

Materialliste:
· Papier (DOREE Bristolkarton, 306g/m2, 50×65 cm)
· Leinwände in verschiedenen Größen
· Fotoaufnahmen von Artefakten, Oberflächen, etc !
· Alte Kleidung, Handschuhe wer möchte
· Spachtel in verschiedenen Größen
· Roller
· Lappen
· Leere Plastikschälchen für Eure Farben (sollte Pinsel hinein gehen)
· Zewa, oder Ähnliches
· Acrylfarben nach eigenem Gusto z.B. für die unteren Schichten günstige Studiofarben: Titanweiß, Mischweiß, Schwarz, Orange, Kaminrot, Umbra, Laubgrün, Coelinblau, Paynesgrau (mind. 4 helle/sowie 4 dunkle!“!!)
· Aero Color Farbe Brasil braun, siena, ( Airbrushfarbe der Firma Schmincke) !!!
Der absolute Hammer, da sehr pigmentiert. Müßt Ihr einfach probieren. Für
gemalten Rost einfach ideal ( nur wenn ihr wollt, oder habt!)
· Eisenpulver und Oxidation ( nur wenn ihr wollt, oder habt!)· Wer hat und will
Pigmente; ich bevorzuge die der Firma Clavee.

Sehr schöne Naturpigmente wie terra verde , Guardi Lybellengrün
· Dispersionsbinder z.B. Caparol
· Mamormehl, wer will und hat auch Steinkreide, Urgestein, Sand etc
· Sprühflasche für Wasser und Spiritus
· Wasserbehälter, Gipsbecher, löslicher Kaffee, einfaches billiges Öl, Teppichmesser

Mehr als nur Schwarz-Weiß-Malerei

Am Freitag, den 2. Oktober fand im Abensberger Kreuzgang die Vernissage zur Gemeinschaftsausstellung „schwarz-weiß“ von Photogilde Aventin und Kunstkreis Abensberg statt. Die sehr gut besuchte Vernissage wurde vom Bürgermeister Uwe Brandl sowie dem Kulturreferenten Martin Neumeyer eröffnet und nach einigen Worten des Photogilde-Vorstandes Andreas Riepl sowie der Kunstkreis-Sprecherin Jutta Hummel konnten die Besucherinnen und Besucher, musikalisch begleitet von „Ohrange“, die Exponate bestaunen, die die Mitglieder von Photogilde und Kunstkreis ausstellen. Die Ausstellung besteht aus 66 Fotografien der Photogilde sowie 36 Exponaten des Kunstkreises und eröffnet den alljährlichen „Abensberger Novembernebel“.

Am morgigen Sonntag, 11. Oktober, kann die Ausstellung bei freiem Eintritt noch von 12.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden.

Besonderer Dank gilt der Stadt Abensberg und den Verantwortlichen, ohne die derartige Ausstellungen nicht möglich wären.

Sichtweisen – Die Jahresausstellung 2015

Am gestrigen Abend fand im Abensberger Kreuzgang die Vernissage zur Jahresausstellung 2015 statt.

Unter dem Motto „Sichtweisen“ präsentieren die Künstlerinnen und Künstler ihre persönlichen Interpretationen zu diesem Thema.

Nach den Begrüßungsansprachen durch die dritte Bürgermeisterin, Gertraud Schretzlmeier sowie der Sprecherin des Kunstkreises, Jutta Hummel und musikalischer Umrahmung durch „Steven Bumblebee“ wurde das Buffet eröffnet, das sich wie gewohnt sehr großer Beliebtheit erfreute.

Nach einer ausgiebigen Stärkung hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Exponate der Ausstellung zu bestaunen und die verschiedenen „Sichtweisen“ der Mitglieder des Kunstkreises kennenzulernen.

Hier ein paar Eindrücke der Vernissage:

Der Kunstkreis in der Mittelbayerischen Zeitung

Abensberger „Sichtweisen“ im Kreuzgang

Kunstkreis lädt zur ersten Ausstellung des Jahres. Viele neue Künstler sind dabei.
Zur Vernissage spielt „Steven Bumblebee“.

Unter dem Motto „Sichtweisen“ wird am Freitag um 20 Uhr im Kreuzgang des Karmelitenklosters die erste Ausstellung des Kunstkreises in 2015 eröffnet. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Aus dem kulturellem Geschehen der Stadt Abensberg ist der Verein kaum mehr wegzudenken. Seit Jahren ist die Vernissage ein beliebter Treffpunkt für viele bekannte Gesichter aus Wirtschaft und Politik. Es lohnt sich, zur Eröffnung zu kommen. Schirmherr der Ausstellung ist Dr. Uwe Brandl.
An dieser Präsentation teilzunehmen, ist für die Hobbykünstler von großer Bedeutung und wird von Jahr zu Jahr größer. Viele neue Mitglieder bereichern den Verein mit neuen Ideen und großformatigen Bildern. Die Vielfalt der Werke ist in diesem Jahr beachtlich. Die Aussteller freuen sich auf viele Besucher, darüber hinaus ist der Termin ein Treff für Freunde und Bekannte, ein interessanter Abend vielen Gesprächen und feierlichen Beisammensein. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Regensburger Gruppe „Steven Bumblebee“ mit Irish-American Folk Music.
Heike Heindl

Die Öffnungszeiten der Ausstellung finden Sie im Veranstaltungskalender auf dieser Internet-Seite.

Der Aufbau

Viele fleißige Hände der Kunstkreis-Mitglieder sorgten heute dafür, dass die Stellwände und Podeste für die kommende Jahresausstellung heute ihren Platz fanden.
Als nächstes folgt das Hängen bzw. Aufstellen der Exponate für die Ausstellung, die unter dem Motto „Sichtweisen“ steht.
Nur noch wenige Tage und die interessierten Besucherinnen und Besucher können feststellen, was sich die Mitglieder des Kunstkreises zu diesem Thema haben einfallen lassen.
Hier ein paar Eindrücke vom Aufbau der Ausstellung im unvergleichlichen Ambiente des Abensberger Kreuzgangs: